Empfehlenswerte, in Maßen geeignete und nicht geeignete Lebensmittel bei Hyperlipidämie:

 
Lebensmittel
Empfehlenswert
In Maßen geeignet
Nicht geeignet
Hinweise
Getreide-
produkte
Vollkornbrot -
(produkte) , Hafer-
flocken, Müslis Vollkornreis, Mais, Grünkern, Vollkornzwieback
Helle Auszugsmehle, Normaler Zwieback
Croissants, 
Blätterteig-
produkte
Wer Brot selber backt verwenden am besten Mehltypen über 1000. Bei normalem Zwieback eifreien bevorzugen.
Hafer(flocken) hat/haben einen besonders gute Einfluß auf den Cholesterinspiegel. Weizenkleie hat keinen Einfluß auf den Chol-spiegel. Haferkleie senkt den LDL- Cholesterinspiegel aber gut.
Kartoffeln
Gekocht, Pellkartoffel, Folienkartoffel, Püree
Pommes frites, Bratkartoffeln in geeigneten Fetten gebraten 
In ungeeigneten 
Fetten zubereitete Kartoffelprodukte 
(z.B. Chips)
4-5 mittelgroße Kartoffeln (180-200g) oder 80g(roh) Vollkornreis (240g gekocht) oder (eifreie) Nudeln täglich in die Ernährung einbeziehen und abwechseln.
Teigwaren
Eifreie Teigwaren aus Hartweizengrieß
Normale Eiernudeln
 
Produkte aus Italien sind i.d.R. mit Hartweizengrieß und ohne Ei
Gemüse
Alle geeignet (ca.200-250g)
und Salat (75-100g)
 
 
Cholesterinfrei!, Gemüse garen, dämpfen, ohne Mehlschwitze, dafür mit in Wasser angerührtem Vollkornmehl oder pflanzl. Bindemittel (Tartex Biobin, Nestargel) binden.
Salate mit Magerjoghurt oder Pflanzenöl anmachen. Ballaststoffreiche Hülsenfrüchte verwenden (wasserlösliche Ballaststoffe!)
Obst
Alle üblichen Sorten geeignet
Avocado  (Fettgehalt, nur bei Übergewicht)
 
Cholesterinfrei!, 1- 2 Stück pro Tag (Äpfel, Zitrusfrüchte, Aprikose, Erdbeeren, Heidelbeeren ) dem süßen Dessert vorziehen. 
Getränke
Filterkaffee, Tee, Mineralwasser Diätgetränke, Saftschorle,
Gemüsesaft 
Kleine Mengen alkoholische Getränke, gesüßte Limonaden
Alkoholische Getränke
Darauf achten am Tag mindestens 1,5l zu trinken. Alkohol steigert zwar „nur" die Triglyceride, sollte aber auch bei Hypercholesterinämie, wegen seines Kaloriengehaltes und seiner ungünstigen Wirkung auf den Blutdruck, nur in Maßen getrunken werden.
Milch und Milch-
produkte
Fettarme Produkte 
(0,3% oder 
1,5% Fett)
10% saure Sahne, 
4% Kondensmilch, Buttermilch, Molke
Milch u. Milchprodukte mit 3,5% Fett
Sahne, 
Creme fraîch,
Kaffesahne
10%ige saure Sahne gerinnt in warmen Speisen. Wenn die Speisen noch warm sind, auf 20-24%igen Sauerrahm zurückgreifen. Täglich ¼ l fettarme Milch oder 250 g fettarmer Joghurt sind auch in Hinblick auf die Osteoporose- vorbeugung zu empfehlen.
Käse
fettarme Sorten 
(30% i.d.Tr.), z.B. Harzer, Korbkäse,
Magerquark, Hüttenkäse
fettreichere Frischkäse
fettreiche Hartkäse,
wie Emmentaler, 
Appenzeller,
Sahnequark
Magerquark läßt sich gut mit Mineralwasser aufschlagen und schmeckt dann cremiger.
Fleisch/
Geflügel
Hähnchen 
(ohne Haut), Pute, Kalb, Wild,
Mageres Rind, Corned-beef, Geflügelwurst,
Wurst in Aspik
Mageres Schwein, Rind, Lamm, fettreduzierte Wurstsorten
Innereien (auch Zunge)
Gans, Ente, Speck, Leber-, Mett-
Brat-wurst,
Weißwurst,
Gänseleber-
pastete
Fleisch sollte maximal 2-3 mal pro Woche verzehrt werden (Portionen von 100-125g/Person). An diesen Tagen möglichst die Wurst vom Speiseplan streichen.
Eier
Eiweiß 
(Eiersatzmittel, bedingt, da teuer)
Eigelb
Ein Eigelb enthält soviel Cholesterin, wie maximal am Tag aufgenommen werden sollte. Eiersatz ist sehr teuer (125g ca. 8,00 DM)
Fisch
Seelachs,
Kabeljau,
Scholle Forelle Rotbarsch, Hering Makrele Lachs
panierter Fisch
Aal, Tintenfisch,
Kaviar, 
Mastkarpfen,
Fischfrikadellen,
Fischsalate, Krusten-
Schalentiere
Eine Fischmahlzeit sollte
mind. 2x pro Woche auf ihrem Speiseplan stehen (fettarme Zubereitung). Lachs, Hering und Makrele besitzen omega-3- Fettsäuren, die Cholesterinsenkend sind. Sie können daher (unter Berücksichtigung ihres Fettgehaltes) empfohlen werden. Zu einer Cholesterinsenkung kommt es erst nach länger-andauerndem Verzehr. Deshalb: Regelmäßig!
Speisefette- und Öle/ Streichfett
Olivenöl, Distelöl Sonnenblumenöl, Maiskeimöl, Weizenkeimöl, Margarine mit „hohem Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren"
 
Butter, Butterschmalz, Gänseschmalz,
Schweine-
schmalz,
Kokosfett,
Palmfett
Lebertran
Beim Streichfett Sorten die „frei von gehärteten Fetten" sind, auszuwählen.
Backwaren
Vollkornzwieback Quark-Ölteig
Hefeteig
Mürbe-, Blätter-, 
Brand-, Salz-
und Käsegebäck Torten 
In Fett ge-
backenes
Cremespeisen 
aus Vollmilch, Milchspeiseeis
 
Sonstige Produkte
Kräuter, Gewürze, Senf, Essig
Mayonnaise, Remoulade
 
 

 
[ Homepage | Meinungsumfrage | Kleiner Dank | ]